Stadtradeln 2018

Die Radlerfreunde haben auch 2018 wieder am Stadtradeln teilgenommen und in der Kategorie „Teamergebnisse absolut“ erneut den 1. Platz erreicht.
Gemeinsam Spaß haben stand im Vordergrund und sorgte dafür, dass das Vorjahresergebnis um mehr als 6.000km übertroffen werden konnte.
Die Radlerfreunde bedanken sich herzlich beim Organisator Ralf Däubler und dem RSV Wallbach für den schönen Event und die gute Verpflegung bei der Siegerehrung.

BZ-Bericht Stadtradeln vom 23.7.18

Teamergebnisse – Absolut
Teamergebnisse – Relativ
Team mit den meisten Teilnehmenden

Schwarzwaldrundfahrt 2018

Unter idealen Bedingungen haben am 7. Juli 10 Radlerfreunde an der Rundfahrt teilgenommen. Auch wenn es zwischendurch einen Platten zu reparieren galt, so hatten die Radlerfreunde viel Spaß bei der, wie immer gut organisierten Rundfahrt des VC Kaisten. Klar, dass es für die Dauerteilnehmer an der Rundfahrt wieder einen Pokal gab, der nun in unserem Vereinsheim ausgestellt ist. VC Kaisten, wir kommen wieder.

Bild der Radlerfreunde auf der Tour

Veloclub Kaisten

Harros Fetzenbach-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 55 km,
Höhendifferenz: 700hm,
Dauer: ca. 3 h

Beschreibung:
Harro verlegt seinen Geburtstag vom Dezember in den Sommer und hat eigens für die Radlerfreunde eine spezielle Geburtstagstour zusammengestellt.

Start beim Fährmann, dann nach Wehr, durch das malerische Wehratal, nach Todtmoos-Au, wo es links nach Fetzenbach abzweigt. Dann weiter nach Gersbach, Schlechtbach, Hasel, Wehr und zurück nach Säckingen.
Abkürzungen sind möglich.

Bei der Schwendenschanze in Gersbach:

Norberts-Nichtabstiegs-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 90 km,
Höhendifferenz: 610hm,
Dauer: ca. 4,5 h

Beschreibung:
Anlässlich des Nichtabstiegs des SC Freiburg organisiert unser Radlerfreund Norbert eine spezielle Tour.

Start beim Fährmann, dann nach Basel in den Lange-Erlen-Park, entlang der Wiese nach Lörrach Brombach,  Kreuzeiche, Weidhof, Inzlingen, Rührberg, Wyhlen, Herten, Degerfelden, Schwörstadt und zurück nach Säckingen.

Die grenzüberschreitende Tour verläuft größtenteils flach und ab Brombach idyllisch dem Flüsschen Wiese entlang. Eine ideale verlängerte Sonntagstour mit Einkehr im Café Grenzenlos.

Elsass-Wochenende

Gut geplant, tolle Truppe, ideales Wetter und eine Prise Abenteuer.

Dies waren die Zutaten für das Radlerwochenende vom 22.-24.6.18.
Gestartet wurde das Trainingswochenende in Säckingen, von wo es über eine 93km lange Anfahrt nach Neuf-Brisach ging. Dort wurden auf dem Campingplatz interessante Unterkünfte, wie  Holzzelte auf Stelzen und  ein Mannschafts-Tipi bezogen. Nach einem ausgiebigen Gemeinschaftsfrühstück ging es am Samstag über mehrere Stunden durch  malerische Weinberge und Dörfer, wie z.B. Eguisheim. Abends ließ man den Tag gemütlich ausklingen und es wurde typisch elsässisch gespeist.
Es hätte noch so viele weitere schöne Touren gegeben. Leider mussten wir am Sonntag schon wieder die Rückfahrt antreten.
So etwas wollen wir wieder unternehmen.

Die Stufen zum Glück-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 42 km,
Höhendifferenz: 480 hm,
Dauer: ca. 2 h

Beschreibung:
Die neue Tour der Radlerfreunde stammt von unserem Tourenguide Andreas und beginnt beim Fährmann, führt dann nach Wehr und über die „Stufen zum Glück“ wieder zurück nach Säckingen. Details siehe Streckenverlauf.

 

Flugplatz-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 46 km,
Höhendifferenz: 470 hm,
Dauer: ca. 2,3 h

Beschreibung:
Die Klassik-Tour der Radlerfreunde beginnt beim Fährmann, führt dann nach Wallbach, Schwörstadt, Rheinfelden DE, Rheinfelden CH, Möhlin, Zeiningen, Wegenstetten, Schupfart, Frick und wieder nach Säckingen.
Durch Abkürzungsmöglichkeiten bei Zeiningen und Schupfart können einige km und Hm eingespart werden. Somit ist die Tour auch für Wiedereinsteiger ideal.
Touren-Details und GPX-Download erhaltet Ihr hier.

St. Antoni-Tour

Schwierigkeitsgrad:  schwer,
Länge: 75 km,
Höhendifferenz: 1030 hm,
Dauer: ca. 4 h

Beschreibung:
Die Tour führt von Bad Säckingen über Wehr, Kürnberg, Sattelhof, Hausen im Wiesental, Zell und Atzenbach nach Mambach. Hier beginnt ein 10 km langer Anstieg, bei dem 600 Hm überwunden werden müssen. Die durchschnittliche Steigung beträgt 5,4%. Auf der Passhöhe beginnt eine schöne und kurvenreiche Abfahrt über Todtmoos, das Wehratal, nach Wehr. Von  Wehr geht es flach zurück nach Säckingen.
Der Pass ist auch auf quäldich.de beschrieben.
Danke an unseren Pass-Experten Andreas, der diese Tour bei den Radlerfreunden eingeführt hat.

Adelhausen-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 48 km,
Höhendifferenz: 430 hm,
Dauer: ca. 2 h

Beschreibung:
Die Tour führt über Schwörstadt nach Rheinfelden. In Rheinfelden beginnt ein moderater Anstieg, der über Minseln nach Adelhausen führt. Danach folgt eine schöne Abfahrt über Obereichsel, Nollingen bis nach Rheinfelden, wo der Rhein überquert wird. Weiter geht es über Möhlin, Mumpf und Stein zurück nach Säckingen.
Tour auf Naviki ansehen