Schauinslandkönig 2019

Die Radlerfreunde haben 2019 am Bergzeitfahren, dem Schauinslandkönig, wieder teilgenommen. Und das mit einem Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Die vier Teilnehmer Gabi, Heike, Christian und Ronny haben den Schauinsland alle unter einer Stunde besiegt. Die besten Platzierungen in den jeweiligen Altersklassen waren die Plätze 5 und 6 und die Bestzeit 46:46. Gratulation.

 

Sanary 2019

Für 2019 haben wir uns ein großes Ziel gesetzt. Die Radtour nach Sanary. Wir wussten dass es nicht einfach sein würde. Aber heute wissen wir, dass es all die Mühen wert war. Ausführlicheres zu Ablaufplan, Etappenplanung  und Tagesberichte könnt ihr unter Tour-Details und unter Presse-/Onlineberichte lesen.

Bei der Planung und Durchführung unseres Projektes Sanary 2019 haben uns folgende Personen und Vereine tatkräftig unterstützt. Herzlichen Dank dafür.
    – Bürgermeister Alexander Guhl,
    – Leiter des Amtes für Tourismus und Kultur  Thomas Ays,
    – Vorsitzende des Freundeskreises Sanary Henrike Lopatka,
    – Präsident des Veloclubs Sanary sur Mer Pascal Michel,
    – Leiter des Jugendhauses Bad Säckingen Peter Knorre

Stadtradeln 2018

Die Radlerfreunde haben auch 2018 wieder am Stadtradeln teilgenommen und in der Kategorie „Teamergebnisse absolut“ erneut den 1. Platz erreicht.
Gemeinsam Spaß haben stand im Vordergrund und sorgte dafür, dass das Vorjahresergebnis um mehr als 6.000km übertroffen werden konnte.
Die Radlerfreunde bedanken sich herzlich beim Organisator Ralf Däubler und dem RSV Wallbach für den schönen Event und die gute Verpflegung bei der Siegerehrung.

BZ-Bericht Stadtradeln vom 23.7.18

Teamergebnisse – Absolut
Teamergebnisse – Relativ
Team mit den meisten Teilnehmenden

Abschlussfahrt 2018

Einer der Standard-Events des Jahres ist die Saison-Abschlussfahrt.
Dieses Jahr sind wir einem Vorschlag unseres Vorstandsmitgliedes Bernd gefolgt und haben als erstes Teilziel den Eichrüttehof in Hartschwand angefahren. Die stetig ansteigende Anfahrt führte über Murg,  Oberhof, Hänner, Hogschür und Strittmatt nach Hartschwand. Dort gab es dann ein zünftiges Mittagessen im Eichrüttehof.
Danach ging es über Görwihl, Oberwihl, Hochsal, Laufenburg und Murg zurück nach Säckingen.
Der krönende Abschluss fand im nur Insider bekannten „Café Elke“ statt, wo wir aus einer Vielzahl von frischen Kuchen auswählen und in der schönen Nachmittagssonne frisch gebrühten Café genießen konnten.
Zu einer ordentlichen Tour gehört natürlich auch, dass man mitgeführte Ersatzteile einsetzt und dennoch den Zeitplan einhält. So wurden durch Glassplitter bei Rolf zwei und bei Manfred ein Ersatzschlauch montiert. Zum Glück hat Andreas diese kleinen CO2-Kartuschen. Eine geniale Erfindung.

Sommerfest 2018

Auf Wunsch der Mitglieder fand das Sommerfestwieder beim Zeltplatz/Bootsverleih Hochrheinkanu in Murg statt. Mit unserem Termin, Freitag, 10.08.18 um 17:30 Uhr lagen wir voll richtig. Gutes Wetter, tolle Temperaturen.
Ideal, um wie im V
orjahr, wieder den Rhein zu nutzen. Da wir das Rafting voll drauf hatten, wollten wir was Neues probieren: Kajakfahren, Stand-Up-Paddling und speziell für die Radlerfreunde etwas Einzigartiges am Hochrhein: Stand-Up-Paddling-XXL.
Ein cooles Fest.

Schwarzwaldrundfahrt 2018

Unter idealen Bedingungen haben am 7. Juli 10 Radlerfreunde an der Rundfahrt teilgenommen. Auch wenn es zwischendurch einen Platten zu reparieren galt, so hatten die Radlerfreunde viel Spaß bei der, wie immer gut organisierten Rundfahrt des VC Kaisten. Klar, dass es für die Dauerteilnehmer an der Rundfahrt wieder einen Pokal gab, der nun in unserem Vereinsheim ausgestellt ist. VC Kaisten, wir kommen wieder.

Bild der Radlerfreunde auf der Tour

Veloclub Kaisten

Elsass-Wochenende

Gut geplant, tolle Truppe, ideales Wetter und eine Prise Abenteuer.

Dies waren die Zutaten für das Radlerwochenende vom 22.-24.6.18.
Gestartet wurde das Trainingswochenende in Säckingen, von wo es über eine 93km lange Anfahrt nach Neuf-Brisach ging. Dort wurden auf dem Campingplatz interessante Unterkünfte, wie  Holzzelte auf Stelzen und  ein Mannschafts-Tipi bezogen. Nach einem ausgiebigen Gemeinschaftsfrühstück ging es am Samstag über mehrere Stunden durch  malerische Weinberge und Dörfer, wie z.B. Eguisheim. Abends ließ man den Tag gemütlich ausklingen und es wurde typisch elsässisch gespeist.
Es hätte noch so viele weitere schöne Touren gegeben. Leider mussten wir am Sonntag schon wieder die Rückfahrt antreten.
So etwas wollen wir wieder unternehmen.

Stadtradeln 2017

Radlerfreunde haben vom 24. Juni bis 14. Juli 2017 mit einem offenen Team an der Aktion Stadtradeln teilgenommen und in den Wertungen meiste gefahrene km und meiste Radkilometer pro Teilnehmer gewonnen. Eine Aktion, die alle Teilnehmer dazu motiviert hat „einige“ km mehr als sonst zu absolvieren und für viel Spaß und Spannung sorgte.
Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und an die Organisatoren.

Beitrag Badische Zeitung vom 25.7.17
Bildergalerie des Südkuriers von der Prämierung am Dorffest in Wallbach ab Bild 19

Bodensee Radwochenende

Vom 23.-25.6. fand das erste Radlerwochenende am Bodensee statt. Einige fuhren die 117km direkt mit dem Rad, andere fuhren einen Teil der Strecke mit Bahn und den Rest mit Rad und das Versorgungsteam fur mit dem Material-/ und Verpflegungswagen direkt auf den Camping-Ferienpark Orsingen. In der großen Auswahl von Jagdhütten, Mobilheimen, Romantiksuiten und  Betonröhren gab es für jeden Geschmack die richtige Unterkunft. Nachdem alle angekommen sind, wurde am ersten Abend zünftig gegrillt.
Am Samstag ging es nach einem ausgiebigen Frühstück auf eine ruhige Bodensee-Tour nach Überlingen, wo die Mittagspause stattfand. Dann wurde der See per Schiff überquert und es ging in einem schönen Bogen wieder zurück an den Ferienpark.
 
Am Sonntag war früh aufstehen angesagt, hieß es doch Brötchen holen, Frühstück machen, Kaffeekochen, Abwaschen, Ordnung machen und wieder zurück fahren. So, wie am Freitag.
Gutes Wetter, gute Planung, gutes Teamwork, schöne Touren. Das machen wir wieder.

Benefiz-Tour 2017

Zur 7. Benefiztour zugunsten krebskranker Kinder trafen sich am 27. Mai drei Radlerfreunde und 49 Radbegeisterte, um die 100 km Tour von Rheinfelden nach Neuenburg und zurück  zu fahren. Trotz hohen Temperaturen blieben alle auf Grund ihrer Erfahrung im Gruppenfahren und ihrer Reaktionssrärke unfallfrei. Die 4 Stunden im Sattel nutzten die Radlerfreunde zur ausgiebigen Kotaktaufnahme und zum Erfahrungsaustausch über Technik und Vereinsleben. An Ziel sorgte Alleinunterhalter Harro mit abwechslungsreicher Musik für beste Stimmung. „Klar, dass er die drei fahrenden Radlerfreunde bei der Zielankunft besonders begrüßte“. Nach der Tour gab es kühle Getränke und ein zünftiges Vesper. Bis nächstes Jahr. Peter, Lucia und Norbert (von links).