MTB-Harpolingen

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 16 km,
Höhendifferenz: 270 hm,
Dauer: ca. 1,5 h

Beschreibung:
Die MTB-Tour der Radlerfreunde beginnt beim Fährmann, führt über Schotterwege nörfdlich von Säckingen in Richtung Rothaus nach Murg. Dort beginnt ein Anstieg in Richtung Rüttehof und anschließend erfolgt eine kurze S2-Abfahrt, bevor es wieder zurück nach Obersäckingen und Säckingen geht. Eine Tour, die man gerade in der kälteren Jahreszeit gut fahren kann.

Giebenach-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 47 km,
Höhendifferenz: 550 hm,
Dauer: ca. 2,2 h

Beschreibung:
Die Tour der Radlerfreunde beginnt beim Fährmann, führt in die Schweiz nach Mupf, Wallbach, Möhlin, Rheinfelden, Augst, Giebenach, vorbei am Kloster Olsberg, Magden, Maisprach, Zeiningen und wieder nach Säckingen. Tour mit zwei knackigen Anstiegen.

3-Kantone-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 51 km,
Höhendifferenz: 540 hm,
Dauer: ca. 2,5 h

Beschreibung:
Die Klassik-Tour der Radlerfreunde beginnt beim Fährmann, führt dann in die Schweiz nach Mumpf, Zeiningen, Schupfart, Wegenstetten, Rothenfluh, Anwil, Kienberg, Wölflinswil, Frick und wieder nach Säckingen. Die Tour hat ihren Namen, da sie durch die drei Kantone Aargau, Basel-Land und Solothurn führt.

RF-Tour-3Kantone

Gempen-Tour

Schwierigkeitsgrad:  schwer,
Länge: 82 km,
Höhendifferenz: 1000 hm,
Dauer: ca. 4 h

Beschreibung:
Start beim Fährmann, dann in die Schweiz nach Rheinfelden, Giebenach, Liestal, Nuglar,  Gempen, Sewen, Büren, Liestal, Rheinfelden und zurück nach Säckingen.
Im Bereich Gempen wird ist eine Pause mit Einkehr möglich.
Interessante Bilder rund um Gempen findet Ihr im Internet, so dass diese Tour hier keiner weiteren Beschreibung bedarf. Dabeisein lohnt sich.

Gempen-Tour

Erste Mittwochs-Tour

Schwierigkeitsgrad:  leicht,
Länge: 26 km,
Höhendifferenz: 140 hm,
Dauer: ca. 1,2 h

Beschreibung:
Start, wie immer, 17:30 Uhr beim Fährmann, in die Schweiz nach Wallbach, Schwörstadt, dort queren wir den Rhein über den neuen Steg beim Rheinkraftwerk, zurück nach Säckingen. Eine ideale Tour zum Jahresauftakt.  
Warum und ab wann wir Licht benötigen erfahrt Ihr hier.
RF-Sprint-Tour-Schwoerstadt

Norberts-Tour

Schwierigkeitsgrad:  mittel,
Länge: 70 km,
Höhendifferenz: 390 hm,
Dauer: ca. 3,5 h

Beschreibung:
Start beim Fährmann, dann nach Schwörstadt, Herten, Grenzach, Riehen, Lörrach, Brombach, Maulburg, Schopfheim, Dossenbach, Schwörstadt, Säckingen.

Die Tour verläuft größtenteils flach und ab Brombach idyllisch dem Flüsschen Wiese entlang. Eine ideale Sonntagstour, die nach unserem Tourenguide Norbert benannt wurde.            

rf-norberts-tour

Wegenstetten-Tour

Schwierigkeitsgrad:  leicht,
Länge: 36 km,
Höhendifferenz: 350 hm,
Dauer: ca. 2 h

Beschreibung:
Start beim Fährmann, dann in die Schweiz nach Schupfart, Wegenstetten, Zeiningen, Möhlin, Wallbach, Stein, und zurück nach Säckingen.
Eine Tour mit einem Anstieg, einer schönen Abfahrt und ansonsten nur Flachpassagen. 
RF-Schupfart-Moehlin

Stadtradeln 2018

Die Radlerfreunde haben auch 2018 wieder am Stadtradeln teilgenommen und in der Kategorie „Teamergebnisse absolut“ erneut den 1. Platz erreicht.
Gemeinsam Spaß haben stand im Vordergrund und sorgte dafür, dass das Vorjahresergebnis um mehr als 6.000km übertroffen werden konnte.
Die Radlerfreunde bedanken sich herzlich beim Organisator Ralf Däubler und dem RSV Wallbach für den schönen Event und die gute Verpflegung bei der Siegerehrung.

BZ-Bericht Stadtradeln vom 23.7.18

Teamergebnisse – Absolut
Teamergebnisse – Relativ
Team mit den meisten Teilnehmenden

Abschlussfahrt 2018

Einer der Standard-Events des Jahres ist die Saison-Abschlussfahrt.
Dieses Jahr sind wir einem Vorschlag unseres Vorstandsmitgliedes Bernd gefolgt und haben als erstes Teilziel den Eichrüttehof in Hartschwand angefahren. Die stetig ansteigende Anfahrt führte über Murg,  Oberhof, Hänner, Hogschür und Strittmatt nach Hartschwand. Dort gab es dann ein zünftiges Mittagessen im Eichrüttehof.
Danach ging es über Görwihl, Oberwihl, Hochsal, Laufenburg und Murg zurück nach Säckingen.
Der krönende Abschluss fand im nur Insider bekannten „Café Elke“ statt, wo wir aus einer Vielzahl von frischen Kuchen auswählen und in der schönen Nachmittagssonne frisch gebrühten Café genießen konnten.
Zu einer ordentlichen Tour gehört natürlich auch, dass man mitgeführte Ersatzteile einsetzt und dennoch den Zeitplan einhält. So wurden durch Glassplitter bei Rolf zwei und bei Manfred ein Ersatzschlauch montiert. Zum Glück hat Andreas diese kleinen CO2-Kartuschen. Eine geniale Erfindung.

Sommerfest 2018

Auf Wunsch der Mitglieder fand das Sommerfestwieder beim Zeltplatz/Bootsverleih Hochrheinkanu in Murg statt. Mit unserem Termin, Freitag, 10.08.18 um 17:30 Uhr lagen wir voll richtig. Gutes Wetter, tolle Temperaturen.
Ideal, um wie im V
orjahr, wieder den Rhein zu nutzen. Da wir das Rafting voll drauf hatten, wollten wir was Neues probieren: Kajakfahren, Stand-Up-Paddling und speziell für die Radlerfreunde etwas Einzigartiges am Hochrhein: Stand-Up-Paddling-XXL.
Ein cooles Fest.