Nächstes Ereignis

25.07.21 Sonntagsausfahrt. Ein Klassiker. 3 Kantone, mal andersherum.

28.6.21   Es gilt das Hygienekonzept <10 für gemeinsame Ausfahrten

13.8.21  Ankündigung! Radlerfreunde bieten für Kids beim Ferienfreizeitprogramm
                 wieder eine MTB-Tour an.  (9-12:00 Uhr)

Empfohlene Apps:  Warn-App NINACorona-Warn-App

                                      

Hygienekonzept <10

Hygienekonzept <10 für Veranstaltungen (gemeinsame Ausfahrten) ab 28.6.21

Teilnahmebedingungen:

nur gesund und symptomfrei ins Training
jeder Teilnehmer hat eine medizinische bzw. FFP2-Maske mit sich zu führen
die Veranstaltung (Ausfahrt) beginnt mit dem gemeinsamen Losfahren
vor oder bei Unterbrechung der Veranstaltung ist ein Mindestabstand von 1,5m 
   einzuhalten oder eine FFP2 bzw. medizinische Maske zu tragen
die Veranstaltung (Ausfahrt) endet üblicherweise am Startort (Restaurant Fährmann)
  oder gemäß Ansage des Tourenführers (üblicherweise 1. Vorstand)
den Anweisungen des Tourenführers bzw. 1. Vorstandes ist Folge zu leisten
die Teilnehmerliste wird vom Schriftführer geführt

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen an unseren Trainingsausfahrten gelten weiterhin.

Sonstige Infos:

 

Empfohlene Apps:  Warn-App NINACorona-Warn-App

 

Hygienekonzept <35

Hygienekonzept <35 für Veranstaltungen (gemeinsame Ausfahrten) ab 8.6.21

Teilnahmebedingungen:

nur gesund und symptomfrei ins Training
jeder Teilnehmer hat eine medizinische bzw. FFP2-Maske mit sich zu führen
die Veranstaltung (Ausfahrt) beginnt mit dem gemeinsamen Losfahren
vor oder bei Unterbrechung der Veranstaltung ist ein Mindestabstand von 1,5m 
   einzuhalten oder eine FFP2 bzw. medizinische Maske zu tragen
die Veranstaltung (Ausfahrt) endet üblicherweise am Startort (Restaurant Fährmann)
  oder gemäß Ansage des Tourenführers (üblicherweise 1. Vorstand)
den Anweisungen des Tourenführers bzw. 1. Vorstandes ist Folge zu leisten
die Teilnehmerliste wird vom Schriftführer geführt

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen an unseren Trainingsausfahrten gelten weiterhin.

Sonstige Infos:

 

Empfohlene Apps:  Warn-App NINACorona-Warn-App

 

Hygienekonzept 50

Hygienekonzept 50 für Veranstaltungen (gemeinsame Ausfahrten)

Teilnahmeberechtigt sind:

  • Geimpfte (14 Tage nach Zweitimpfung, bzw. 14 Tage nach J&J Erstimpfung)
  • Genesene (mit gültigem Nachweis)
  • Getestete (gültiger und unterzeichneter Nachweis muss vorliegen)

– nur gesund und symptomfrei ins Training
jeder Teilnehmer hat eine medizinische bzw. FFP2-Maske mit sich zu führen
die Veranstaltung (Ausfahrt) beginnt mit dem gemeinsamen Losfahren
vor oder bei Unterbrechung der Veranstaltung ist ein Mindestabstand von 1,5m 
   einzuhalten oder eine FFP2 bzw. medizinische Maske zu tragen
die Veranstaltung (Ausfahrt) endet üblicherweise am Startort (Restaurant Fährmann)
  oder gemäß Ansage des Tourenführers (üblicherweise 1. Vorstand)
den Anweisungen des Tourenführers bzw. 1. Vorstandes ist Folge zu leisten
die Teilnehmer haben die erforderlichen Nachweise
  (Impfausweis, Testnachweis o.ä.) bei der Veranstaltung bei sich zu führen
die Teilnehmerliste wird vom Schriftführer geführt
Vor der Mittwochs-Ausfahrt können beglaubigte Schnelltests um 17:00 Uhr im
  Restaurant Fährmann durchgeführt werden.
Weitere Schnelltestmöglichkeiten werden künftig auch am Münsterplatz angeboten

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen an unseren Trainingsausfahrten gelten weiterhin.

Sonstige Infos:

 

Empfohlene Apps:  Warn-App NINACorona-Warn-App

 

Individual-Touren

Die am 1.1.21 neu eingeführte Tourenform erlaubt es streng Pandemie-konform zu radeln. Sie fand bei den Radlerfreunden großen Zuspruch und wird deshalb als „Individual-Touren“ fortgeführt.

Ablauf:
– teilnahmeberechtigt sind alle Radsportbegeisterten
– wir fahren allein oder maximal zu zweit,
– wir nutzen MTB, Rennrad, eBike, Hometrainer, ….
– jeder startet bei sich zu Hause,
– wir verabreden uns auch nicht zu Treffen während der Tour,
– Startzeitfenster: ganztags
– willkommen sind anschließende kurze Infos auf Whatsapp oder  
   rolf.radlerfreunde[at]online.de über unsere Touren

Neujahrsausfahrt 2021

Seit 2017 ist es Tradition, dass die Radlerfreunde ihr Radsportjahr mit einer Neujahrstour beginnen. In 2021 gab es einige Änderungen, denn die Tour wurde streng Pandemie-konform durchgeführt.

Der genaue Ablauf war:
– teilnahmeberechtigt sind alle Radsportbegeisterten
– wir fahren allein oder maximal zu zweit,
– wir nutzen MTB, Rennrad, Hometrainer, ….
– jeder startet bei sich zu Hause,
– wir verabreden uns auch nicht zu Treffen während der Tour,
– Startzeitfenster 10:00-11:00 Uhr,  Ankunftszeit ca. 13:00Uhr
– wir senden anschließend eine kurze Info auf WhatsApp über unsere Touren

Der neue Ablauf fand großen Zuspruch bei den Radlerfreunden wie die vielfältigen Arten der sportlichen Betätigung zeigen.
Einige haben ihr MTB genutzt, um im Umkreis von Säckingen und Wehr auf Waldwegen z.B. auf die Röthekopfhütte, die Hohe Flum oder an den Totenbühl zu fahren.
    

Andere sind mit ihrem Rennrad bis Basel gefahren.

Ehemalige Mitglieder sind auf der Schwäbischen Alb mitgeradelt.

Für andere war ein Winterspaziergang oder eine Langlauftour die ideale Betätigung.

Mancher blieb im Warmen und ist nur in Gedanken mitgefahren.

Und bei anderen war das Rennrad noch im Winterschlaf.

Spaß hat es aber allen gemacht.

 

Weihnachtsessen

Eigentlich hatten wir das Weihnachtsessen 2020 Pandemie-bedingt bereits abgesagt und abgehakt. Auf vielfachen Wunsch und da der Dezember sehr veranstaltungsarm sein wird, haben wir eine neue Lösung gefunden.

Wir Radlerfreunde haben am 4.12. um 19:00 Uhr unser erstes  „virtuell-reelles-Weihnachtsessen“ durchgeführt. Der Ablauf orientierte sich an einem normalen Weihnachtsessen, nur wurde es eben per Skype durchgeführt. D.h. jeder hat es sich zu Hause gemütlich gemacht, gekocht und wir haben per Skype einen gemeinsamen Abend zu Hause verbracht. Details und genauer Ablauf wurde den Mitgliedern dazu vorab mitgeteilt. Hier findet ihr Zeitungsberichte über das gemeinsame Essen:
17.12.20 BZ-Bericht Digitale Konzepte für Corona-konforme Betriebsweihnachtsfeiern                   
12.12.20 BZ-Bericht über „virtuell-reelles“Weihnachtsessen
10.12.20 Südkurier-Bericht über „virtuell-reelles“ Weihnachtsessen